Welche Felge ist die richtige?

Für welche Art von Felgen man sich entscheidet, hängt nicht nur vom persönlichen Geschmack, sondern auch von der Art des Fahrzeugs sowie seinem Einsatzgebiet ab. Neben Stahl- und Alufelgen, den Klassikern unter den Felgen, gibt es heutzutage auch eine Vielzahl veredelter Felgen, die man bei Autotunern und im Zubehörhandel kaufen kann. Ob poliert, verchromt oder in der Wunschfarbe lackiert, der Fantasie sind beinahe keine Grenzen gesetzt.

Stahlfelge oder Alufelge

Grundsätzlich muss man sich als Fahrzeughalter zuerst zwischen Stahl- und Alufelge entscheiden. Während Stahlfelgen meist zur Serienausstattung eines Neuwagens gehören, sind Felgen aus Aluminium hingegen oftmals aufpreispflichtig.
In bestimmten, eher höherpreisigen Fahrzeugklassen zählen aber auch Alufelgen bereits zum Standardprogramm. Wer nun aber vor der Wahl zwischen Stahl- und Alufelge steht, sollte ein paar grundsätzliche Punkte bedenken. Alufelgen sind auf jeden Fall schöner als Stahlfelgen und werten jedes Auto im Handumdrehen auf. Sie sind aber auch leichter, was besonders für Fahrer, die ihr Auto gerne sportlich bewegen, von Interesse ist. Zudem gewährleisten sie aufgrund ihres zierlicheren Designs eine bessere Belüftung der Bremsanlage, was sich positiv auf das Bremsverhalten des Fahrzeugs auswirkt. Damit Alufelgen auch lange herzeigbar bleiben, müssen sie auch dementsprechend gepflegt werden. Eine regelmäßige, gründliche Reinigung mit einem speziellen Felgenreiniger ist also Pflicht, um lange Freude an Alufelgen zu haben. Dies kann besonders im Winter zum Problem werden, denn Streugut und Salz setzen Alufelgen sehr zu und sorgen für Korrosion und Oxidation, weshalb viele im Winterbetrieb lieber zu robusten Stahlfelgen greifen. Darüber hinaus sind Alufelgen meist nicht für eine Schneekettenmontage geeignet, was ein weiteres Argument für Stahlfelgen im Winter ist.

Felgen kann man auch vergolden lassen

Felgen kann man auch vergolden lassen

Zusammenfassend lässt sich sagen, dass Stahlfelgen immer dann zum Einsatz kommen sollten, wenn es härter zur Sache geht. Für die Optik sind hingegen Felgen aus Alu eindeutig die besserer Wahl. Hier hat man nicht nur die Auswahl zwischen unendlich vielen verschiedenen Designs, sondern auch die Wahl zwischen unterschiedlich bearbeiteten Oberflächen. Ein Dauerbrenner im Tuningsektor sind hochglanzpolierte Oberflächen, aber auch matt lackierte oder sogar vergoldete Felgen sind heute machbar.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *